Hovi nass

Die Stöckchenwerfer haben mich heute zu einem Ausflug mitgenommen. 😀 Ich durfte das erste Mal in ihr neues Auto. Logischerweise musste ich erst mal alles abschnuppern. Aber gefällt mir gut – schön geräumig 🙂

Und wir fuhren zum Strand – als ob ich es geahnt hätte 🙄 Ich stehe ja nicht so auf Wasser und auch die tollen Sprüche: „Calle, guck mal der Hund war schon im Wasser“ finde ich echt abtörnend.

Na gut, den Stöckchenwerfern zu Liebe tat ich so, als ob ich riesig begeistert bin. Bartgesicht wollte dann mit mir ins tiefere Wasser und kletterte auf diese Holzdinger, die im Sand stecken, als dann eine große Welle kam, gaben wir Fersengeld 😉

Dunkle Wolken zogen auf und es begann ordentlich zu schütten 🙄 Na toll, na toll 🙄
Ich war voll nass eh und sah aus wie ein Pudel 😕
Aber das Gute war, dass es den Stöckchenwerfern genauso ging 😀

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Mein Burzeltag

Heute ist mein Burzeltag und natürlich der meiner Geschwister 😀 Alles Gute für euch 😉

Mein Frauchen war ja den ganzen Tag für mich da und hat mir auch was zu Naschen mitgebracht, aber auf die Stöckchenwerfer musste ich bis abends warten. Als sie da waren, habe ich  mich wieder richtig gefreut 😀 Es gab Leckerlies und jede Menge Streichler und noch mehr Schmuseeinheiten 🙂

Eigentlich wollte ich ja noch, dass Engel und Teufel rüber kommen, aber die Weicheier äh Weichkater wollten nicht kommen 😉

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Gnochengnagger

Hab ich euch schon gewufft, dass ich ein Gnochengnagger bin? 😉

Ich stehe auf diese Gnochen aus Haut. Die nehme ich den Stöckchenwerfern ab und dann düse ich erst mal damit durchs Haus, um ein schönes Plätzchen zu  finden, um ihn zu verstecken 😀
Manchmal dauert das schon mal mehrere Stunden, bis ich mir sicher bin, dass keiner der Dosenöffner weiß, wo er versteckt ist – nicht, dass sie mir den noch wegnehmen 😉
Ab und zu verbuddel ich die auch im Hof 😆

Dann hole ich den Gnochen wieder raus, wenn keiner hinguckt und dann geht das Gnaggen los 😀 Das mag ich total gerne 🙂

Mein großer Gnochen

da muss ich wieder ordentlich einweichen

und dann abbeißen

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Hallo einer Zuhause?

Ich war mal wieder auf dem Hof toben und wollte rein, weil ich noch ein paar Zwischenschmuser brauchte, aber irgendwie war die Tür zugefallen – Mist!

Bello sei Dank war das Fenster auf! 😀 So konnte ich mein Frauchen anwuffen und ich konnte wieder ins Haus 😉

Hallo einer da?

Einmal Tür aufmachen bitte!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Auf dem Hof…

…bei meiner Stöckchenwerferin zwischen den Beinen 😀 Ich liebe schmusen 😉 Und wenn sie mir zwischendurch die Kletten aus dem Fell zieht ist das auch ok. 😀

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 4 Kommentare

Rotkäppchen?

Ich liebe es ja  mit meinen Stöckchenwerfern rumzualbern und diesmal haben wir Rotkäppchen oder so was gespielt 😀 Obwohl das Tuch eigentlich rosa war.

War schon irgendwie peinlich als Mädel verkleidet zu werden, aber was macht Wuffi nicht alles damit die Stöckchenwerfer glücklich sind 😆

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , | 5 Kommentare

Abenteuer Brandenburg an der Havel

Jetzt kommen meine Stöckchenholer endlich mal dazu mit mir wieder einen neuen Post zu schreiben. Die drücken sich immer, aber jetzt mussten sie mal ran 🙂

Am vergangenen Wochenende war mein Frauchen total aufgeregt. Sonntag, den 20.05. fuhr sie schon ganz früh das Auto aus der Garage. Das ist sehr ungewöhnlich und sie hat auch meine Leinen und meinen Trinknapf eingesteckt. Da wusste ich Bescheid – wir fahren weg. 🙂 Ich liebe Autofahren.

Auf dem Weg wurde mir dann klar wo wir hinfahren – zur Internationalen Hovawartausstellung in Brandenburg an der Havel. Meine Stöckchenholer, Frauchen und ich machten uns also um 8.45 Uhr auf den Weg. Zwischendurch machten wir ordentlich Pausen, damit ich mir die Rastplätze anschauen, die Blase erleichtern und was saufen kann.

Gegen 12.00 Uhr waren wir am Bestimmungsort angekommen. Schon auf dem Parkplatz habe ich einen anderen Hovi gesehen  und war total aufgeregt. Ich liebe andere Hunde und dann fiepe ich immer.

Wir gingen auf den Platz und da waren soooo  viele Hunde 😀 Jungs und Mädchen – ach, ich liebe sie ja alle, aber einige waren ganz schön grimmig. Besonders die Jungs, die bellten mich an 😀 Ein paar Mädels konnte ich auch schnuppern.

Wir überquerten die Wiese auf der auch gerichtet wurde und stellten uns in den Schatten. Die Stöckchenholerin hat telefoniert und dann kam die Andrea auf uns zu. Sie ist das Frauchen von Fenya 😀 Ich begrüßte sie freudig und dann kam auch noch Jenny und ihr Mann – die zur schwarzen Perle Lilly gehören 🙂 Natürlich begrüßte ich sie auch freudig.

Ach das ist alles so aufregend. *fiep* Dann sind wir wieder zurück über die Wiese und die Andrea kam mit Fenya zurück 😉 Die Stöckchenholerin hatte ihre Augen auf den Richtring gerichtet und ich meine auf Fenya. Logo wollte ich gleich zu ihr und da zog ich meine Stöckchenholerin mal über das grüne Gras 😆

Fenya ist eine sehr Hübsche, aber sie war nicht sonderlich gut auf mich zu sprechen – Andrea meinte aber, dass sie im Moment mit sich und Welt nicht im Reinen ist. Also machte ich mir keine Sorgen, dass es an mir liegt. Die Süße bekommt sich schon wieder ein.

Dann lernte ich später noch die schwarze Perle Lilly kennen. Auch eine wahre Schönheit 😀 Die Mädels waren hier auch eine schöner als die andere 😆 Lilly hat sogar ein Halsband mit ihrem Namen in Strasssteinen getragen – ein echter Hingucker wuff ich euch!

Wir haben uns dann noch das Richten angeschaut und ich habe mit der Stöckchenholerin auf der Wiese gelegen, obwohl ich lieber mal zu jedem Hovi gepfotelt wäre und hallo gewufft hätte. Aber ich durfte nicht 😦 Dafür habe ich jeden überschwänglich gegrüßt, der in meine Nähe kam, was von einigen Burschen wieder falsch verstanden wurde. Dabei wollte ich ja bloß spielen 😀

Die Stöckchenholer und die Frauchens und Herrchens haben sich dann viel erzählt, aber das war mir Wurscht. Es war irgendwie ganz schön heiß. Ich war zwar nicht glücklich, dass wir um 15.00 schon wieder gefahren sind, aber in Anbetracht der 3 Stunden Rückfahrt war ich dann doch froh.

Es war zwar anstrengend aber toll, denn ich habe so viele Hovis wie noch nie auf einem Haufen gesehen und tolle Jungs und Mädels und deren Herrchen und Frauchens kennengelernt. 😀 Zum Glück musste ich nicht in den Ring, denn so lange in der Hitze zu warten bis der Richter mich bewertet, das ist schon ganz schön ätzend. Respekt an alle Wuffis, die das mehr oder weniger schlecht gelaunt überstanden haben 🙂

Leider haben die Stöckchenholer ganz vergessen jede Menge Bilder zu machen 🙄 Aber drei habe ich hier für euch.

wir auf dem Weg nach Brandenburg

Fenya vorne, ich hinten

die süße Bonsai-Fenya

Übrigens habe ich das mit der Bonsai-Fenya nicht erfunden, dass war die Jenny von der schwarzen Perle Lilly, aber ich fand das total schnuckelig, deswegen habe ich sie so genannt 😀

Sunny habe ich leider nicht getroffen, aber vielleicht kriegen wir das ja noch hin 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare